Toestrup

In Toestrup waren wir vor einiger Zeit schonmal. Da gabs nämlich die einmalige Gelegenheit, in der dortigen Kirche eine preview zu einem neuen Film anzuschauen; keine Ahnung mehr, wie der hieß, aber er war mit dem Polizisten vom Großstadtrevier, der auch bei dieser Comedyserie mit den döschigen Bauern aus S-H eine Hauptrolle spielt (und die ich nie gucke, so daß ich jetzt auch deren Namen nicht weiß *g*. Schauspielernamen kann‘ ich eh nicht, aber der Mann ist gut und hat so eine platte Nase…..)

Anyway – die Veranstaltung war insofern witzig, als man nach langem warten in einer Schlange vor der Kirche letztlich vor einem Fernseher in Wohnzimmergröße saß (also – MODERNE Wohnzimmergröße, viel zu groß für ein Wohnzimmer. Aber viel zu klein für eine volle Dorfkirche *g*) und sich den Film anschaute. Der auch recht lustig war, aber keine bleibende Erinnerung hinterlassen hat.

Was allerdings eine bleibende Erinnerung bei mir hinterließ, war Toestrup, das man, so weit ich das sehen konnte, zu mindestens zwei Dritteln kannte, wenn man Kirche, Pastorat und den (verlassenen) Dorfgasthof gesehen hatte, in dem ein großer Teil des Films spielte. Weshalb es auch klasse war, dort, in der Kirche direkt daneben, die preview zu machen. Und in der Schlange vor Einlaß gab es leckere Waffeln zu kaufen und selbstgemachten Holundersirup mit Toestrup-Etikett auf Flens-Mineralwasserflasche. Feine Idee!! 🙂 Natürlich mag es sein, daß Toestrup ein Flächendorf ist und noch ziemlich viel davon sich außerhalb des ehemaligen Zentrums versteckt. Das haben wir bisher nicht erkundet.

Lange Rede, kurzer Sinn: all das kam wieder in meine Erinnerung, als wir letztlich durch Toestrup fuhren und anhielten, um Gasthof und Schupfen zu fotografieren. Hier sind die Bilder, die, wie ich finde, zeigen, daß es dort sehr schön ist. Wenn auch klein.

8 Kommentare zu “Toestrup

  1. Der Schauspieler heißt Peter Heinrich Brix, „Butter bei die Fische“ muss das gewesen sein. Hab ich im TV gesehen, war nett. Da spielt der Tatortreiniger (Bjarne Mädel) übrigens auch mit.

      • Den Film kann man auf Y-T kucken, ich hab jetzt lieber mal keinen Link reingesetzt, sonst läuft da gleich der ganze Film, sobald jemand hier rein klickt.
        Neulich bin ich über zwei Regionalkrimis gestolpert, die in Dagebüll (dort „Fredebüll“) bzw. auf Amrum spielen. Von Krischan Koch. Sehr amüsant, wunderbar persifliert und mit sehr viel lokalkolorit. Den ersten hatte ich als Hörbuch, gelesen von Bjarne Mädel, der das ganze noch mal richtig aufgewertet hat. Dafür sieht in meinem Kopp jetzt einer der Protagonisten aus wie der Tatortreiniger. Aber das schadet ja nicht.

        • *gg* stimmt, das schadet nicht! Bin ja nicht so die Hörerin, kann mir aber gut vorstellen, daß der Mädel klasse vorliest!
          Ich habe letztlich seine Tatortreiniger-Kurzvideos auf YT abonniert, die sind auch lustig!

Hier is' Platz för Klönschnack

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s