Tore in Ekenis

P1060137
Zweimal derselbe Schupfen, zwei verschiedene, aber doch zueinander passende Tore in zwei unterschiedlichen Mauern. Und schöne, ovale Fensterchen. Das sind so kleine Details, die es ausmachen, daß man sich oft  wohler fühlt, wenn man ein altes als wenn man ein neues funktionales Gebäude anschaut. P1060094Der Mensch hat nunmal ein angeborenes Empfinden für Ästhetik und Proportionen – und dieses Empfinden wird allzu häufig ignoriert

4 Kommentare zu “Tore in Ekenis

  1. Hallo Fjonka 🙂
    Es sieht aus, als hätte die Scheune Augen. Es lebt.
    Bei alten Gebäuden habe ich eigentlich immer das Gefühl, dass in ihnen eine gemütliche, angenehme Atmosphäre herrscht, die neuen Gebäuden abgeht.
    Grüßli zum Wochenende 🙂

    • Ja, das empfinde ich ähnlich, aber eher von außen 😉 Also, IN den Gebäuden, auch den neuen, geht es meist. Aber von draußen, beim angucken, finde ich neue oft nicht schön, aber selbst wenn ich sie schön finde, dann immer noch oft nicht wohlfühl-angenehm.

Hier is' Platz för Klönschnack

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s